Impressum / AGB / Datenschutz

Impressum

Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V. 
Wiener Platz 10
01069 Dresden

Telefon: 0351 470 45 10
Telefax: 0351 470 45 40
mail@s-vwa.de
www.s-vwa.de


Vereinsvorstand: Roland Krieger (Präsident), Dr. Peter Lames, Hans-Joachim Wunderlich
Geschäftsführendes Präsidialmitglied: Silke Clauß
VR 1082, Amtsgericht Dresden

Die Sächs. VWA ist grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. 

Konzept, Gestaltung und Umsetzung

webit! Gesellschaft für neue Medien mbH
Schandauer Straße 34
01309 Dresden
info@webit.de
www.webit.de

Urheberrecht und sonstige Schutzrechte

Die Sächsische VWA ist Urheberin der Texte und Bilder auf dieser Internetseite. Die Internetseite enthält auch Bilder, deren Rechte von Dritten ausschließlich zur Nutzung in dieser Website erworben wurden. Der gesamte Inhalt der Internetseite ist urheberrechtlich geschützt, sie zu kopieren oder zu verändern ist nur mit Genehmigung der Urheberin gestattet.

Bildquellen, Design 

www.hosan.eu

www.lichtwerkedesign.de

SUPERPRACHT - Ulrich Puhlfürst, Michael Eichler

SACHSEN FERNSEHEN & FAHRGAST FERNSEHEN, Sendergruppe Chemnitz, Dresden, Leipzig, Vogtland

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Veranstalter

Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V. (Sächs. VWA), Wiener Platz 10, 01069 Dresden, vertreten durch den Präsidenten Roland Krieger.  

2. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Weiterbildungsangebote (Diplomstudiengänge, Fachstudiengänge, Kompaktkurse, Lehrgänge und Berufe, Seminare und Fachtage, Inhouseveranstaltungen) der Sächs. VWA. Sie gelten für alle natürlichen und juristischen Personen, die die Angebote nachfragen.  

3. Anmeldung zu einer Weiterbildung

Die Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen mittels,

  • Zulassungsantrag für Diplomstudiengänge, Fachstudiengänge, Kompaktkurse, Lehrgänge und Berufe
  • Anmeldeformular, online über die Seminardatenbank oder per E-Mail für Seminare und Fachtage
  • Angebotsbestätigung für Inhouseveranstaltungen.

Mit der schriftlichen Bestätigung der Sächs. VWA wird eine Anmeldung verbindlich. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, wird dies umgehend mitgeteilt. Erst mit der Bestätigung der Anmeldung bzw. Rücksendung der ggf. zugesandten Teilnehmerverträge kommt das Vertragsverhältnis zustande. Mit der Anmeldung werden die AGB anerkannt.

4. Zahlungsbedingungen

Die Teilnehmergebühren sind vor Beginn der Weiterbildung vollständig zu entrichten. Bei längeren Bildungsangeboten (Diplomstudiengänge, Fachstudien-gänge, Kompaktkurse, Lehrgänge und Berufe) kann eine Ratenzahlung per SEPA-Lastschriftmandat vereinbart werden. Die Teilnehmergebühr umfasst die obligatorischen Lehrveranstaltungen der Weiterbildung, die Unterrichtseinheit (UE) beträgt 45 Minuten. In der Regel werden Skriptmaterialien, zum Teil in elektronischer Form, bereitgestellt. Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht in der Teilnehmergebühr enthalten, sofern dies nicht ausdrücklich im Programm vermerkt ist.

5. Rücktritt und Kündigung

Ein Rücktritt von der Weiterbildung oder die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Die Rücktritts- bzw. Kündigungsbedingungen variieren in den Weiterbildungsangeboten wie folgt:

Diplomstudiengänge:

Ein Rücktritt vor Studienbeginn in schriftlicher Form mit Eingang bei der Sächs. VWA bis zu 4 Wochen vor dem datierten Studienbeginn ist kostenfrei möglich. Bei Rücktritt bis zu 2 Wochen nach datiertem Studienbeginn, fristgerecht und in schriftlicher Form wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 50 EUR erhoben. Bei einem späteren Rücktrittswunsch, auch während des Studiums, ist die Gebühr des laufenden Semesters zu entrichten und die beabsichtigte Beendigung des Studiums in schriftlicher Form bis zwei Wochen vor dem datierten neuen Semesterbeginn mitzuteilen.

Fachstudiengänge:

Die Kündigung ist bis 14 Tage vor Beginn des Programms bzw. des folgenden Semesters bei der Sächs. VWA möglich.

Kompaktkurse:

Die Kündigung ist kostenfrei bis 14 Tage (Posteingang Sächs. VWA) vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Lehrgänge und Berufe:

Referat Gesundheit und Soziales

Ein Rücktritt ist kostenfrei bis 14 Tage (Posteingang Sächs. VWA) vor Veranstaltungsbeginn möglich. Geht die Mitteilung über den Rücktritt später als 14 Tage bei der Sächs. VWA ein, sind 3 Monatsgebühren zu zahlen. Bei Kündigung durch den Teilnehmer während der Maßnahme müssen 3 weitere Monatsraten gezahlt werden.

Referat Wirtschaft und Verwaltung

Ein Rücktritt bzw. Kündigung bedarf in jedem Fall der Schriftform. Im Fall der Kündigung des Teilnehmervertrages bis zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn werden keine Gebühren erhoben.

Bei Kündigung weniger als 14 Tage vor Lehrgangsbeginn (Posteingang Sächs. VWA) oder während des Lehrgangs sind die monatlichen Lehrgangsgebühren bis zum Ende des jeweiligen Lehrgangsabschnittes sofort zahlbar und fällig. Die Lehrabschnitte sind im Teilnehmervertrag aufgeführt.

Seminare und Fachtage:

Ein Rücktritt ist kostenfrei bis 14 Tage (Posteingang Sächs. VWA) vor Veranstaltungsbeginn möglich. Geht die Mitteilung über den Rücktritt später als 14 Tage bei der Sächs. VWA ein, sind 80% der Gebühr zu entrichten. Bei Nichterscheinen ohne schriftlich erfolgten Rücktritt ist die volle Gebühr zu entrichten.

Werden Teile der Weiterbildungsveranstaltungen nicht besucht, besteht kein Anspruch auf anteilige Gebührenerstattung.

Die Sächs. VWA behält sich vor, Teilnehmer, die die Durchführung der Weiterbildung gefährden oder der betrags- und fristgemäßen Zahlung der Teilnehmergebühren nicht nachkommen, von der Weiterbildung auszuschließen. Die bis dahin fällige Teilnehmergebühr ist zu zahlen. Hiervon unberührt bleiben weitergehende Schadensersatzansprüche der Sächs. VWA an den Teilnehmer.

6. Absage / Ausfall von Weiterbildungsveranstaltungen

Die Sächs. VWA behält sich vor, eine Weiterbildungsveranstaltung aus wichtigen Gründen abzusagen oder zu verschieben, z.B. bei nicht Erreichen der notwendigen Teilnehmerzahl, bei Erkrankung des Dozenten. Bei Absage werden bereits bezahlte Gebühren unaufgefordert zurückerstattet. Weitere Schadens-ersatzansprüche sind ausgeschlossen.

7. Durchführung der Weiterbildungsveranstaltungen

Die Lehrinhalte orientieren sich an den entsprechenden Ausschreibungen in Informationsmaterialien und der Website der Sächs. VWA. Unter Erhalt des Studienzieles kann eine Modifikation der Lehrinhalte notwendig werden, ebenso behält sich die Sächs. VWA Änderungen in der Besetzung des Dozententeams aus wichtigen Gründen offen.

Die Qualität der Lehre bemisst sich an der adäquaten Qualifikation der Dozenten und dem fachlich fundierten Lehrinhalt. Ein erfolgreicher Kompetenzgewinn erfordert dazu das eigene Engagement in der Wissensaneignung durch den Teilnehmer selbst.

Die Hausordnungen der genutzten Veranstaltungsräume sowie die entsprechenden Alarm- und Brandschutz-ordnungen werden anerkannt.

8. Haftung / Datenschutz

Die Sächs. VWA haftet nicht für Schäden aus Unfällen sowie bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung für mitgebrachte Gegenstände und Sachen durch Dritte oder höhere Gewalt, außer bei Vorsatz oder grob fahrlässigem Verhalten seitens der Sächs. VWA.

Mit der Anmeldung erfolgt das Kenntnisnahme, dass die teilnehmerbezogenen Daten elektronisch gespeichert werden. Die Daten werden nur für die Veranstaltungsdurchführung genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

9. Erfüllungsort / Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der jeweilige Veranstaltungsort. Gerichtsstand ist Dresden. Die Sächs. VWA ist grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Datenschutz

Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für unsere Teilnehmer und Interessenten

Sie haben ein Recht auf Datenschutz, Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung.
Die Sächs. VWA nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Die Sächs. VWA erhebt personenbezogene Daten von Ihnen, verarbeitet und nutzt sie. Damit Sie Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht wahrnehmen können, geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten wir wie verarbeiten oder nutzen.

Verantwortliche für Fragen zur Datenverarbeitung:

An wen können Sie sich wenden, wenn sie Fragen zur Datenverarbeitung haben?

Susann Fritzsche
Telefon: 0351-47045-30
E-Mail: fritzsche@s-vwa.de

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Sächsische Datenschutzbeauftragte.

Welche Daten nutzen wir?

Wenn Sie sich zu einem Studium, einem Lehrgang oder einem Seminar bei der Sächsischen VWA anmelden wollen, können Sie dies für unsere Seminare entweder auf unserer Webseite auf unserer Onlinedatenbank oder mit dem ausgefüllten Anmeldeformular schriftlich oder per E-Mail tun. Bei der Anmeldung für Lehr- oder Studiengänge benötigen wir unseren ausgefüllten Zulassungsantrag, welchem zulassungsrelevante Tätigkeiten (z.B. Lebenslauf) und Berufsabschlusszeugnisse beizulegen sind. Letztere Unterlagen benötigen wir für die Überprüfung Ihrer Zulassungsvoraussetzungen.

Bei der Anmeldung zu unseren Seminaren teilen Sie uns Ihren Namen, Ihren Vornamen, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mailadresse, Ihre Postadresse und ggf. Ihren Arbeitgeber mit. Bei der Zulassung zu unseren Lehr- und Studiengängen teilen Sie uns darüber hinaus Ihren Schul- und Berufsabschluss sowie bei den Angestelltenlehrgängen I und II und den Lehrgängen im Pflegebereich den derzeitigen Beruf und Arbeitgeber mit. Wenn Sie am Lastschrifteinzugsverfahren teilnehmen, machen Sie uns Angaben zu dem Konto, von welchem wir die Gebühren einziehen sollen: Name des Kontoinhabers und Kontoverbindung (Bank, IBAN und BIC).

Wenn Sie als Interessent mit uns über unser Kontaktformular in Verbindung treten, geben Sie personenbezogenen Daten, wie Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und ggf. Arbeitgeberdaten und –anschrift an.

Sie können unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zur Person zu machen. Durch das Aufrufen unserer Webseite werden auf unseren Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, wie der Name Ihres Internetproviders, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen und Ihre IP-Adresse. Diese Daten würden möglicherweise eine Identifizierung zulassen, allerdings findet diesbezüglich keine personenbezogene Verwertung statt. Wir verwenden ausschließlich sogenannte „Session-Cookies“, die nur für die Dauer der jeweiligen Sitzung gespeichert und danach automatisiert gelöscht werden. Ein entsprechender Hinweis erfolgt auf unserer Homepage.

Weshalb benötigen wir Ihre Daten?

Wir benötigen Ihre Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten nach Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

Bei der Zulassung zu Tagesseminaren benötigen wir Ihre Daten zur Aufnahme in unsere Datenbank, zum Schreiben der Rechnung, zum Führen der Anwesenheitsliste sowie zum Ausstellen der Teilnahmebescheinigung für das Seminar. Alle Maßnahmen werden verwaltungstechnisch geführt.

Mit dem Eintritt in einen Lehrgang bzw. zu einem Studium an der Sächs. VWA werden Sie in dem betreffenden Jahrgang geführt. Sie besuchen den Unterricht, nehmen an schriftlichen und mündlichen Prüfungen teil und zahlen die Gebühren. Alle Maßnahmen werden verwaltungstechnisch geführt. Ihre Daten werden in Listen und in der für die VWA erstellten Datenbank aufgenommen und weitergeführt. Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihr Geburtsdatum benötigen wir für die Erstellung von Zeugnissen und Zertifikaten.

Ihre Daten, welche Sie als Interessent angeben, sind nach Art. 6 Abs. 1b DSGVO notwendig, um mit Ihnen den gewünschten Kontakt herzustellen und Ihre Anfragen zu beantworten.

Ihre Daten als Dozierende benötigen wir für die abgestimmten Angaben im Rahmen der Lehrveranstaltung. Weitere Daten werden für die Abwicklung der Honorartätigkeit sowie für den Nachweis der fachlichen Expertise benötigt.

Über die eigentliche vertragliche Pflicht hinaus, verarbeiten wir Ihre Daten um berechtigte Interessen von uns zu wahren (Art 6 Abs. 1f DSGVO). Dies gilt beispielsweise für Informationen über unser Angebot, für Meinungsforschung und zu statistischen Zwecken. Bei statistischen Auswertungen werden Sie niemals persönlich benannt, alle Angaben werden so genutzt, dass kein Rückschluss auf Sie als Person möglich ist.

Werden Daten an Behörden/ Personen außerhalb der VWA übermittelt?

Innerhalb der VWA haben alle Verwaltungsmitarbeiter Zugriff auf die Datenbank und die von den Studierenden und Teilnehmern eingereichten Unterlagen. Das externe Steuerberaterbüro der VWA erhält Zugriff auf alle Informationen zu den zu zahlenden Gebühren. Das Steuerbüro ist der Schweigepflicht unterlegen und darf ihr anvertraute Sachverhalte und personenbezogene Daten nicht weitergeben.

Weitere externe Auftragnehmer, die Zugriff auf die Daten der Studierenden oder Teilnehmer haben oder mit dem Einverständnis der Sächs. VWA haben könnten, sind EDV-Betreuer unserer Server, der Betreuer der Datenbank sowie der Betreuer der Homepage. Diese sind ebenfalls zum Datenschutz gemäß Art. 28 ff EU-DSGVO verpflichtet.

Wenn Teilnehmer an unserem Bachelorstudium in Kooperation mit der TU Chemnitz teilnehmen, erhält die TU Chemnitz Namen, das Geburtsdatum und die Noten der Studierenden. Dies geschieht erst nach Einschreibung der Studierenden an der TU Chemnitz.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Aufbewahrung erfolgt entsprechend der Archivordnung der SVWA. Danach werden die Anmeldeunterlagen der Seminarteilnehmer nach 2 Jahren datenschutzkonform vernichtet.

Für Teilnehmer unserer Lehr- und Studiengänge werden die Daten und die mit Prüfungen zusammenhängenden Unterlagen 10 Jahre aufbewahrt. Abschlusszeugnisse werden bis 30 Jahre (Abschlusszeugnisse nach der Weiterbildung Gesundheitsfachberufe 40 Jahre in elektronischer Form) aufbewahrt.

Ihre Daten als Interessent werden nach Realisierung der entsprechenden Weiterbildungsveranstaltung von uns gelöscht.

Die Daten unserer Dozierenden werden für den Zeitraum der aktiven Lehre gespeichert. Die Löschung erfolgt 3 Jahre nach dem letzten Einsatz bzw. 3 Jahre ab einer Dozentenbewerbung, falls kein Einsatz erfolgt.

Welche Rechte haben Sie?

Jeder hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragung aus Artikel 20 DSGVO. Außerdem besteht ein Beschwerderecht nach Artikel 77 DSGVO.

Eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung kann jederzeit widerrufen werden. Insbesondere kann einer Nutzung von Daten, die nach Artikel 6f DSGVO auf Grundlage einer Interessenabwägung oder zu statistischen oder Informationszwecken erhoben worden sind, widersprochen werden. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen. Hierzu genügt eine E-Mail an die oben genannte Adresse.

Müssen Sie Ihre Daten zur Verfügung stellen?

Mit Anmeldung bei der VWA haben Sie den Anmeldeantrag ausgefüllt und unterschrieben bzw. die Anmeldedaten auf der Webseite hochgeladen. Damit haben Sie der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten zugestimmt. Mit dem Bestätigungsschreiben hat der VWA sind Sie als Teilnehmer / Student aufgenommen. Die im Anmeldeformular erhobenen Daten benötigen wir, um unsere vertraglichen Pflichten zu erfüllen. Gemäß Artikel 5 DSGVO u.a. zur Datenminimierung werden keine Daten erhoben, welche nicht zur Vertragserfüllung der Sächs. VWA benötigt werden.

Das gilt auch für die Daten, die uns als Dozierende oder Interessierende übermittelt werden.

Zugriffsauswertung

Beim Zugriff auf unsere Internetseiten übermittelt Ihr Internetbrowser aus technischen Gründen automatisch verschiedene Daten an unseren Webserver. Dies betrifft unter anderem Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Wir speichern diese Daten getrennt von anderen Daten, die wir im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes (bspw. im Anfrageformular) erfassen. Diese Daten werden nur zu statistischen Zwecken ausgewertet; eine Zuordnung zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich.

Newsletter

Unseren Newsletter können Sie mit Ihrer freiwilligen Einwilligung durch Eintragung Ihrer E-Mail-Adresse abonnieren. Nur diese ist Pflicht. Die Angabe weiterer Daten ist freiwillig und dient nur dem Zweck einer persönlichen Ansprache. Wir verwenden dabei zur Anmeldung das sog. „Double-Opt-in-Verfahren“. Nach Ihrer Anmeldung mit Ihrer E-Mail erhalten Sie von uns zur Bestätigung Ihrer Anmeldung eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Wenn Sie diesen Bestätigungslink klicken, wird Ihre E-Mail in den Newsletterverteiler aufgenommen und zum Zweck der Übersendung von E-Mails gespeichert. Sollten Sie den Klick auf den Bestätigungslink nicht innerhalb von 72 Stunden durchführen, werden Ihre Anmeldedaten gesperrt und nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Zudem protokollieren wir Ihre bei der Anmeldung verwendete IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit des Double-Opt-ins (Anmeldung und Bestätigung). Zweck dieser Speicherung ist Erfüllung von rechtlichen Anforderungen hinsichtlich des Nachweises Ihrer Anmeldung sowie die Missbrauchsprävention hinsichtlich Ihrer E-Mail.

Im Rahmen Ihrer Einwilligungserklärung werden die Inhalte (z.B. beworbene Produkte/Dienstleistungen, Angebote, Werbung und Themen) des Newsletters konkret beschrieben.

Wir nutzen zum E-Mail-Versand folgenden Versanddienstleister:
Sendinblue GmbH (Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin), dessen Datenschutzerklärung finden Sie hier https://de.sendinblue.com/legal/privacypolicy/. Wir haben mit dem Versanddienstleister eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO abgeschlossen.

Beim Versand des Newsletters werten wir Ihr Nutzerverhalten aus. Die Newsletter beinhalten dafür sogenannte „Web-Beacons“ bzw. „Tracking-Pixel“, die beim Öffnen des Newsletters aufgerufen werden. Für die Auswertungen verknüpfen wir die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Auch im Newsletter erhaltene Links enthalten diese ID. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen. Mit diesen Daten können wir feststellen, ob und wann Sie den Newsletter geöffnet haben und welche Links im Newsletter geklickt worden sind. Dies dient dem Zweck der Optimierung und statistischen Auswertung unseres Newsletters.

Wir erstellen mit den obigen gewonnenen Daten ein Nutzerprofil, um die Lesegewohnheiten und Interessen unserer Nutzer zu identifizieren und den Newsletter damit zu individualisieren. Wenn Sie zudem auf unserer Website weitere Handlungen vorgenommen haben, verknüpfen wir diese Daten damit ebenfalls, um unsere Newsletterinhalte auf Ihre Interessen hin anzupassen.

Rechtsgrundlage für den Newsletterversand, Erfolgsmessung und die Speicherung der E-Mail ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG und für die Protokollierung der Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, da diese unserem berechtigten Interesse der juristischen Beweisbarkeit dient.

Dem Tracking können Sie jederzeit widersprechen, indem Sie den Abmeldelink am Ende des Newsletters klicken. In dem Falle würde allerdings auch der Newsletterempfang beendet. Wenn Sie in Ihrer E-Mail-Software die Anzeige von Bildern deaktivieren, ist ein Tracking ebenfalls nicht möglich. Dies kann allerdings Einschränkungen hinsichtlich der Funktionen des Newsletters haben und enthaltene Bilder werden dann nicht angezeigt.

Sie können Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters jederzeit widerrufen. Sie können den Widerruf durch Betätigung des Abmeldelinks am Ende des Newsletters, eine E-Mail oder Mitteilung an unsere obigen Kontaktdaten ausüben. Wir speichern Ihre Daten, solange Sie den Newsletter abonniert haben. Nach der Abmeldung werden Ihre Daten nur noch anonym zu statistischen Zwecken gespeichert.

Quelle: https://www.juraforum.de/datenschutzerklaerung-muster/

Implementierte Technologien

Änderung der Datenschutzbestimmungen

Ausgehend von gesetzlichen Änderungen und Rechtsprechung kann es erforderlich sein, dass die Sächs. VWA die vorliegenden Datenschutzbestimmungen ändern muss. Wir empfehlen Ihnen deshalb, diese in regelmäßigen Abständen zu lesen. Vorgenommene Änderungen werden nicht rückwirkend in Kraft treten.

Letzte Aktualisierung der Datenschutzhinweise: 2. November 2020