Detailseite

Instandhaltungsmaßnahmen und Investitionen im doppischen Haushalt

Veranstaltungs-Nr. 55-08-0
Datum / Tage 06.12.21 / 1 Tag
Beginn 09:00 Uhr
Ende 16:00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter der Finanzverwaltung, Anlagenbuchhaltung und Rechnungsprüfung, Haushaltssachbearbeiter und mit der Maßnahmeplanung befasste Mitarbeiter der Fachämter
Inhalt - Der Investitionsbegriff im Haushalts-, Steuer- und Handelsrecht
- Planung von Investitionen und wesentlichen Instandhaltungsmaßnahmen nach der SächsKomHVO
- Besondere Anforderungen an die Planung auf Grund der Neuregelungen beim Haushaltsausgleich – Berücksichtigung des „Umswitcheffektes“
- Maßnahmebezogene Haushaltsplanung
- Berücksichtigung von Folgekosten, Planung von Abschreibungen und Auflösung der Sonderposten
- Grundsatz der Einzelveranschlagung bei der Planung von Investitionen
- Berücksichtigung von aktivierten Eigenleistungen bei der Planung und Bewirtschaftung
- Umwidmung von Mittel zwischen Ergebnis- und Finanzhaushalt
- Berücksichtigung von Zuweisungen und Zuschüsse bei der Investitionsplanung
- Praktische Einzelfälle der Abgrenzung von Investitionen und Instandhaltungen
- Festlegung von Wertgrenzen im Zusammenhang mit der Maßnahmeplanung
- Örtliche Festlegungen zur sachgerechten Planung von Aktivierungs- und Abgangszeitpunkten
- Wichtige Abstimmungsfragen zwischen Fachamt und Kämmerei
Dozent Friederike Trommer
Gebühr 135 €
Ansprechpartner Regine Linke
Veranstaltungsort Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie
Wiener Platz 10
01069 Dresden