Detailseite

Sturmschäden – haftungs- und versicherungsrechtliche Absicherung der Kommunen und Verhalten im Schadensfall

Veranstaltungs-Nr. 58-11-0
Datum / Tage 07.04.22 / 1 Tag
Beginn 09:00' Uhr
Ende 16:00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauhöfen, Straßen- und Tiefbauämtern, von Verkehrs- und Ordnungsämtern sowie Straßenwärter und Straßenwärterinnen
Inhalt Wenn auch in der Vergangenheit Bundes- und Landesregierung und die Solidarität der Gemeinschaft zur Beseitigung der Schäden mitwirkte, kommt es zukünftig für die Kommunen zwingend auf eigene Vorsorgemaßnahmen im Zusammenhang mit Elementarschäden durch Extremwetterereignisse an.

- Elementar- und Sturmschäden - Übersicht und Ausblick
- Grundlagen des Haftungsrechts und der Risikobewertung sowie zur
haftungsrechtlichen Organisation
- haftungsrechtliche Aspekte bei der Schadensverhütung und zum Verhalten im
Schadensfall sowie zur Abwehr ungerechtfertigter Ansprüche
(u.a. unter Berücksichtigung der FLL - Baumkontrollrichtlinie)
- Möglichkeiten und Grenzen des Versicherungsschutzes
- Voraussetzungen für die staatliche Unterstützung
(z.B. RL Elementarschäden des Freistaates Sachsen)
Dozent Michael Ernst-Kölbl
Gebühr 135 €
Ansprechpartner Team Organisation
Veranstaltungsort Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie
Wiener Platz 10
01069 Dresden