Detailseite

Bauplanungsrecht I – Bauleitplanung und ihre Sicherung

Veranstaltungs-Nr. 59-03-0
Datum / Tage 21.03.24 / 1 Tag
Beginn 09:00 Uhr
Ende 16:00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauämtern der Kommunen, von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch Bauleitpläne berührt werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Architektur-, Ingenieur- und Stadtplanungsb
Inhalt Die Anforderungen an das ordnungsgemäße Zustandekommen und den gesetzmäßigen Inhalt von Bauleitplänen sowie die Aufgabenverteilung zwischen den einzelnen Akteuren sind Gegenstand des Seminars.
- Inhalt und Rechtsnatur der Bauleitpläne: Flächennutzungsplan, qualifizierter, vorhabenbezogener und einfacher Bebauungsplan, sektorale Bebauungspläne, Darstellungs- und Festsetzungsmöglichkeiten in Verbindung mit der BauNVO
- verfahrensrechtliche Anforderungen: Digitalisierung des Beteiligungsverfahrens, Vermeidung von Redundanzen bei der Änderung von Planentwürfen, Umweltprüfung, vereinfachtes und beschleunigtes Verfahren, Umgang mit 13b-Bebauungsplänen
- materiell-rechtliche Anforderungen: Erforderlichkeit der Planung, Anpassung an die Ziele der Raumordnung, Berücksichtigung der Planungsleitsätze, Abwägungsgebot, ergänzende Vorschriften zum Umweltschutz, Entwicklungsgebot und vorzeitiger Bebauungsplan
- Sicherung der Bauleitplanung: Zurückstellung und vorläufige Untersagung, Veränderungssperre
- Normenkontrolle und Planerhaltung: Präkludierung der Einwendungen von Vereinen, Beachtlichkeit der Verletzung von Vorschriften
Dozent Gabriele Bothe
Gebühr 160 €
Ansprechpartner Team Organisation
Veranstaltungsort Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie
Wiener Platz 10
01069 Dresden