Detailseite

Vermeidung von Fehlern und Verstößen bei Auftragsvergaben unter Beachtung einer produktneutralen Ausschreibung

Veranstaltungs-Nr. 60-21-0
Datum / Tage 21.11.22 / 1 Tag
Beginn 09:00' Uhr
Ende 16:00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleiner Vergabestellen, die Vergaben durchführen und Leistungsverzeichnisse durch Externe erstellen lassen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kommunal- und Kreisverwaltungen, Unternehmen der Bau-, Immobilien- und Wohnun
Inhalt Leistungsbeschreibungen sind u.a. nach § 7 Abs. 2 VOB/A produktneutral zu gestalten. Damit werden höhere Anforderungen an die Gestaltung des Wettbewerbs gestellt, d.h. von der Bedarfsfeststellung bis zur Dokumentation.

- Grundsätze bei der Vergabe öffentlicher Aufträge
- Fehler bei der Vorbereitung von Vergabeverfahren, u.a.
- Pro und Contra Produktneutralität in der Leistungsbeschreibung, u.a.
- Fehler bei der Durchführung von Vergabeverfahren, u.a.
- Fehler und mögliche Konsequenzen, u.a.
- Gestaltungsspielräume für Zielerreichung
Dozent Stefan Jungmann
Gebühr 135 €
Ansprechpartner Team Organisation
Veranstaltungsort Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie
Wiener Platz 10
01069 Dresden