Detailseite

Schuldrechtsanpassungsgesetz: Grundregelungen, Rechtslage, sowie Weiterverkauf von Datschen/Garagen, Entschädigung und Entgelterhöhungen

Veranstaltungs-Nr. 58-12-0
Datum / Tage 14.06.22 / 1 Tag
Beginn 09:00' Uhr
Ende 16:00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kommunalverwaltungen, die mit Miet- und Pachtverträgen sowie mit der Anwendung des Schuldrechtsanpassungsgesetzes befasst sind
Inhalt Die Materie des Schuldrechtsanpassungsgesetzes (SchuldRAnpG) wirft immer wieder Fragestellungen zur Rechtslage auf. Das Seminar vermittelt die Grundregelungen des SchudlRAnpG und geht auf die Thematik der Nutzungsentgelterhöhung, der Erstattung regelmäßig wiederkehrender oder einmalig zu zahlender öffentlicher Lasten sowie ferner auf das Teilkündigungsrecht ein.

- aktuelle Rechtslage
- Nutzungsentgelte, Kostenbeteiligung des Nutzers
- Kündigung
- Probleme des Weiterverkaufs der Baulichkeiten
- Entschädigung, Wertersatz
- Dreiseitiger Vertrag, Vertragsneuabschluss, Vertragsaufhebung
- Beteiligung an Abrisskosten
- Rechtsprechung
Dozent Michael Ernst-Kölbl
Gebühr 135 €
Ansprechpartner Team Organisation
Veranstaltungsort Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie
Wiener Platz 10
01069 Dresden