Verwaltungsfachwirt 4168-0 - Dresden

Informationen

 

 

Informationen zu den Abschlussprüfungen zum "Kommunalfachwirt" (VWA) des Angestelltenlehrgang AL II

Termine    

  • schriftliche Prüfungen
    - Di., 04.10.  Verwaltungsbetriebswirtschaft (Finanzwirtschaft, BWL/VWL) 240 Minuten
  • - Do., 06.10.  Verwaltungsrecht / Verwaltungsverfahren 240 Minuten
  • - Sa., 08.10.  Verwaltungsrecht / Verwaltungsverfahren 240 Minuten
  • - Mo., 10.10.  Personalwesen 240 Minuten
  • - Mi., 12.10.  Staats- und Verfassungsrecht  / Europarecht, BGB
  • mündliche Prüfung
    - finden am 05.12., 06.12., 07.10. statt

Zulassung zu den Prüfungen nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs ALII

Von den 15 Klausuren während des Lehrgangs gehen 2/3 der Klausuren in die Lehrgangsnote ein (Durchschnitt der 10 besten Klausurnoten).

Zur Abschlussprüfung zugelassen wird, wer

  1. an mindestens 2/3 aller Klausuren teilgenommen hat (mindestens 10 Klausuren bearbeitet) und
  2. bei mindestens 50% der Klausuren mindestens das Prädikat „ausreichend“ erreicht hat (mindestens 8 Klausuren mit mindestens 50 Punkten von 100 erhalten)

Schriftliche  Prüfung

Fünf Prüfungsaufgaben (jeweils 240 Minuten Bearbeitungszeit)   

  1. Staats- und Verfassungsrecht, Europarecht, BGB  
  2. Allgemeines Verwaltungsrecht unter Einbeziehung des besonderen Verwaltungsrechts   (2 Klausuren)  
  3. Personalwesen, Kommunikation  
  4. Öffentliches Finanzwesen, Betriebswirtschaft  

Mündliche Prüfung

45 Minuten Prüfungsgespräch vor dem Prüfungsausschuss  

Prüfungsergebnis "Bestanden"

  1. kein Prüfungsergebnis ist ungenügend (an allen schriftlichen und der mündlichen Prüfung wurde teilgenommen und jeweils mindestens 30 Punkte erreicht) und  
  2. mindestens 3 Prüfungsergebnisse sind mindestens "ausreichend" (jeweils mindestens 50 Punkte) und  
  3. das Gesamtergebnis ist mindestens "ausreichend" (mindestens 50 Punkte)  

Gesamtergebnis

Das Gesamtergebnis wird im Verhältnis 6 : 3 : 1 aus den Ergebnissen der schriftlichen Prüfung, der mündlichen Prüfung und der Lehrgangsnote ermittelt.   

Das Gesamtergebnis ist die Summe aus

  1. 6/10 des Ergebnisses der schriftlichen Prüfungsarbeiten (die durch 5 geteilte Summe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungsarbeiten)
  2. 3/10 des Ergebnisses der mündlichen Prüfung
  3. 1/10 der Lehrgangsnote (die durch 10 geteilte Summe der 10 besten Klausurnoten des Lehrgangs)