Verwaltungsfachangestellter 4154-0 Dresden

Informationen

Informationen zu den Abschlussprüfungen zum Kommunalfachangestellten (VWA) des Angestelltenlehrgang AL I

Termine schriftliche Prüfungen

Mi., 04.10.2017: Personalwesen

Fr., 06.10.2017: Verwaltungsbetriebswirtschaft (Finanzwirtschaft, BWL/VWL)

Mo., 09.10.2017: Verwaltungsrecht/Verwaltungsverfahren

Mi., 11.10.2017: Staats- und Verfassungsrecht, BGB

 

Bitte berücksichtigen Sie den Rechtsstand Juni 2017, 113. Ergänzungslieferung der VSV.

 

Termine mündliche Prüfungen

10.11. und 11.11.2017

 

Von den 10 Klausuren während des Lehrgangs gehen 2/3 der Klausuren in die Lehrgangsnote ein (Durchschnitt der 6 besten Klausurnoten).

Zur Abschlussprüfung zugelassen wird, wer

- an mindestens 2/3 aller Klausuren teilgenommen hat (mindestens 6 Klausuren bearbeitet) und

-  bei mindestens 50% der Klausuren mindestens das Prädikat „ausreichend“ erreicht hat (mindestens 5 Klausuren mit mindestens 50 Punkten von 100 erhalten)

 

Schriftliche Prüfung vier Prüfungsaufgaben (jeweils 120 Minuten Bearbeitungszeit)

- Staats- und Verfassungsrecht, BGB

- Allgemeines Verwaltungsrecht unter Einbeziehung des besonderen Verwaltungsrechts

- Personalwesen

- Verwaltungsbetriebswirtschaft

 

Mündliche Prüfung

30 Minuten Prüfungsgespräch vor dem Prüfungsausschuss

 

Prüfungsergebnis "Bestanden"

- kein Prüfungsergebnis ist ungenügend (an allen schriftlichen und der mündlichen Prüfung wurde teilgenommen und jeweils mindestens 30 Punkte erreicht) und

- mindestens 2 Prüfungsergebnisse sind mindestens ausreichend (jeweils mindestens 50 Punkte) und

- das Gesamtergebnis ist mindestens ausreichend (mindestens 50 Punkte)

Gesamtergebnis

Das Gesamtergebnis wird im Verhältnis 6 : 3 : 1 aus den Ergebnissen der schriftlichen Prüfung, der mündlichen Prüfung und der Lehrgangsnote ermittelt.

Das Gesamtergebnis ist die Summe aus

6/10 des Ergebnisses der schriftlichen Prüfungsarbeiten (die durch 4 geteilte Summe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungsarbeiten)

3/10 des Ergebnisses der mündlichen Prüfung

1/10 der Lehrgangsnote (die durch 6 geteilte Summe der 6 besten Klausurnoten des Lehrgangs)